sarovar 49

Im Zentrum des Projekts liegt ein Sarovar, ein ovales Wasserbecken, umgeben von vier Eckgebäuden. Das Gebäude inmitten des Wassers trägt beispielhaft die Symbole von Gurdawaras, Mandirs, Moscheen und Kirchen. 

Ihre Formen weisen auf den menschlichen Körper hin: Mandirs (Hindutempel) und Gurdawaras (Sikhtempel) sind kuppelförmig wie der Kopf und die Rundung der Moschee entspricht der Form der Stirn. Bei den Kirchen finden sich Türme mit nasenförmigen Konturen, und oft bildet ihr Grundriss die Form eines Kreuzes, wie ein Mensch mit ausgestreckten Armen.

Die Symbole zeigen: Alle Religionen werden hier respektiert, der wahre “Tempel Gottes“ ist jedoch der menschliche Körper. Auf der Beziehung zwischen ihm und dem Allmächtigen Einen beruht die Einheit der Menschheit. Die Bruderschaft der Menschen unter der Vaterschaft Gottes wird jedoch nicht nur symbolisiert, sondern es wird auch auf praktische Weise gezeigt, wie diese Einheit wieder erfahrbar ist.

In allen Tempeln und Gotteshäusern in Ost und West erinnern Kerzen, Öllampen usw. an das innere Licht, und Klänge von Glocken, Gong und Muschelhorn u.a. an den inneren Ton - die beiden Aspekte der Gotteskraft, die sich im Menschen offenbaren.

Die Schriften der Religionen bezeichnen dies Kraft mit verschiedenen Namen als Naam oder Shabd, Wort, Udgit, Naad, Kalma usw. Sie berichten übereinstimmend von diesen Erfahrungen, die die spirituellen Lehrer der Menschheit machten und die sie auch anderen zeigen konnten. In den Eckgebäuden, die den Sarovar umgeben haben die Heilige Schriften – die mit den Religionen der Symbole korrespondieren – ihren Platz: Der Guru Granth Sahib der Sikhs, das Ramayana der Hindus, der Koran der Mohammedaner, und die Bibel der Christen. Die bewußte Verbindung zu Gott ist also das Erbe eines jeden Menschen, ganz gleich, welcher Religion er angehört.

Und so ist Kirpal Sagar ein Platz, an dem alle willkommen sind. 

Sarovar 03   Sarovar 06

Sarovar 09   Symbole 08

Sarovar 15   Sarovar 28

Weitere Informationen zum Kirpal-Sagar-Projekt finden Sie hier.

 

 

Category - Medical Help

Kirpal Charitable Hospital

hospital 03

Sant Kirpal Singh whole-heartedly wished to help needy people with medical care. Thus the hospital became the first facility within the project taking up its function in 1983.

 

AIC – Health Outreach Program (Since 2007)

health outreach 0

The Health Outreach Program of the Ashraya Initiative for Children (AIC) works more broadly at the familial and community level and addresses the issues that force children onto the streets in the first place.

Category - Social Services

Vicky Tam Lin

header 065

An adopted youth got into drugs. I saw the horror of it. So on September 21, 2015, my husband and I started to gather the youth in our neighborhood in Mahunig, Gasan, Marinduque. I do not want to just pass this life without getting any real conversation with the youth in our own neighborhood in my hometown.

 

AIC – Community Outreach Program (since 2008)

community outreach 0

The Community Outreach Program of the Ashraya Initiative for Children (AIC) supports ongoing intervention efforts to resolve core problems associated with poverty in our community.

 

Rosary Trust - Tamil Nadu, India

Header 2

Rosary Trust is working to improve the lives of the poor in Tamil Nadu. It is running a home for 70 destitute persons who include aged and persons with different disabilities